Tagesprogramm

Für Gruppen, die den historischen Ort des Konzentrationslagers Dachau vertieft kennenlernen möchten, aber nicht an mehrtägigen Studientagen  teilnehmen können, bieten wir das erfolgreich erprobte Konzept eines eintägigen Studientages an.
Dieser Studientag beginnt um 9 Uhr und endet um 17 Uhr mit einer Stunde Pause für das Mittagessen im Max Mannheimer Haus. Die Gruppengröße beträgt maximal 15 Personen. Größere Gruppen werden in die entsprechende Anzahl von Seminargruppen geteilt.

In unserem Tagesprogramm ist der Vormittag für Einheiten zur Vorbereitung auf den Gedenkstättenbesuch vorgesehen. Hier geht es um die Erwartungen der Teilnehmenden und die inhaltliche Vorbereitung. Die verwendeten didaktischen Methoden werden dabei an die Erfordernisse und Vorkenntnisse der Gruppe angepasst. Nach der Mittagspause findet ein geführter, zielgruppenorientierter Rundgang in der
KZ-Gedenkstätte Dachau statt. Den Abschluss bildet eine Auswertungsphase im Max Mannheimer Studienzentrum, die den Gedenkstättenbesuch den Bedürfnissen der Gruppe entsprechend nachbereitet.

Informationen zum Gedenkstättenbesuch
Der Besuch von Schulklassen in den Gedenkstätten Dachau und Flossenbürg wird vom Freistaat Bayern gefördert.
Alle notwendigen Dokumente für den Förderantrag können auf der Seite der Stiftung Bayerischer Gedenkstätten heruntergeladen werden. https://www.stiftung-bayerische-gedenkstaetten.de/service/infos-gedenkstaettenbesuch