Wer wir sind

Das Max Mannheimer Studienzentrum ist eine außerschulische Bildungseinrichtung, die seit über 15 Jahren vor allem jungen Menschen aus aller Welt eine intensive Auseinandersetzung mit der Zeitgeschichte ermöglichen möchte. Das Bildungsangebot umfasst ein- oder mehrtägige Studientage für Schulklassen, Gruppen der Jugendverbandsarbeit, Studierende und andere interessierte Gruppen. Im Fokus steht die Zeit des Nationalsozialismus und hier im Besonderen die Geschichte des Konzentrationslagers Dachau. Auch aktuelle themenbezogene Debatten aus Bereichen wie der Antidiskriminierungspädagogik werden in die Studientage integriert. Die Programmgestaltung wird auf die Wünsche und Voraussetzungen der Gruppen abgestimmt. Besondere Berücksichtigung finden dabei die individuellen Interessen, der soziale Kontext sowie die Vorkenntnisse der Gruppen.

Als außerschulische Bildungseinrichtung ermöglichen wir Lernen in einer stressfreien Atmosphäre und ohne Leistungsdruck. Im Zentrum des pädagogischen Konzepts stehen die Interessen der Teilnehmenden und das Prinzip größtmöglicher Freiwilligkeit. Die Programminhalte werden deshalb in enger Absprache mit den Gruppenverantwortlichen konzipiert und teilnehmenden- sowie prozessorientiert von kompetenten pädagogischen Fachkräften angeleitet.

Namensgeber des Studienzentrums ist Max Mannheimer, ein Überlebender der Konzentrationslager Auschwitz und Dachau. Träger der Institution ist die Stiftung Jugendgästehaus Dachau, die vom Freistaat Bayern, der Stadt Dachau und dem Landkreis Dachau unterhalten wird.

Die Mitarbeiter:innen

Felizitas Raith

Felizitas Raith

Pädagogische Leitung

Felizitas Raith hat Neuere und Neueste Geschichte studiert und leitet das Studienzentrum seit 2019. Sie verantwortet die pädagogische Arbeit und vertritt die Einrichtung in Gremien und Kooperationen.

E-Mail: raith@mmsz-dachau.de
Telefon: 08131/6177-12

Magdalena Geier

Magdalena Geier

Pädagogische Mitarbeiterin

Magdalena Geier hat Politikwissenschaft studiert und ist seit 2017 pädagogische Mitarbeiterin am Studienzentrum. Sie ist für die Organisation internationaler Studienprogramme und Jugendbegegnungen verantwortlich.

E-Mail: geier@mmsz-dachau.de
Telefon: 08131/6177-13

Dr. Elisabeth Fink

Dr. Elisabeth Fink

Pädagogische Mitarbeiterin

Elisabeth Fink hat Geschichte und Politikwissenschaften studiert und ist seit 2021 pädagogische Mitarbeiterin am Studienzentrum. Sie ist verantwortlich für die Konzeption und Organisation von Studienprogrammen.

E-Mail: fink@mmsz-dachau.de
Telefon: 08131/6177-23

Sylvia Wüllner

Sylvia Wüllner

Pädagogische Mitarbeiterin

Sylvia Wüllner hat Geschichte und Pädagogik studiert und arbeitet seit 2021 als pädagogische Mitarbeiterin am Studienzentrum. Sie ist verantwortlich für digitale Projekte und die Organisation von Studientagen.

E-Mail: wuellner@mmsz-dachau.de
Telefon: 08131/6177-18

Sabine Klarmann

Sabine Klarmann

Sachbearbeiterin

Sabine Klarmann ist seit 2019 im Max Mannheimer Studienzentrum und zuständig für Verwaltungsaufgaben. Alle Fragen zu Buchungen und Terminabsprachen sind bei ihr an der richtigen Stelle.

E-Mail: bildung@mmsz-dachau.de
Telefon: 08131/6177-10

Petra Urbanski

Petra Urbanski

Sachbearbeiterin

Petra Urbanski arbeitet seit der Eröffnung des Hauses 1998 im Max Mannheimer Studienzentrum und ist zuständig für Verwaltungsaufgaben. Alle Fragen zu Buchungen, Terminen und Abrechnungen sind bei ihr an der richtigen Stelle.

E-Mail: bildung@mmsz-dachau.de
Telefon: 08131/6177-10

Clara Farias Rocha

Clara Farias Rocha

FSJ-Kultur

Seit 2011 gehört das FSJ-Kultur zum Max Mannheimer Studienzentrum. Jedes Jahr unterstützen uns ein bis zwei junge Menschen bei der Vorbereitung und Durchführung von Studienprogrammen und Veranstaltungen.

Viola Bögeholz

Referentin für Bildungs- und Erinnerungsarbeit

Jessica Gebauer

Referentin für Bildungs- und Erinnerungsarbeit

Immanuel Kitazume

Referent für Bildungs- und Erinnerungsarbeit

Stephanie Zimmermann

Referentin für Bildungs- und Erinnerungsarbeit

Stefania Gavazza-Zuber

Referentin für Bildungs- und Erinnerungsarbeit

Tobias Kroeger

Referent für Bildungs- und Erinnerungsarbeit

Cecilia Mussini

Referentin für Bildungs- und Erinnerungsarbeit