Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

April 2019

„Allein gegen Hitler“ – Szenische Lesung zum 74. Todestag von Georg Elser

9. April 2019 | 19:00 - 21:00
KZ-Gedenkstätte Dachau, Alte Römerstraße 75
85221 Dachau,
+ Google Karte anzeigen
frei

„Allein gegen Hitler“ –Szenische Lesung zum 74. Todestag von Georg Elser Dienstag, 9. April 2019, 19 Uhr, im Kinosaal der KZ-Gedenkstätte Dachau, Alte Römerstraße 75, 85221 Dachau Am 8. November 1939 verübt Georg Elser im Bürgerbräukeller in München ein Attentat auf Adolf Hitler. Nach seiner Verhaftung gesteht er gegenüber der Gestapo die alleinige Durchführung des Anschlags. Seit Anfang 1945 ist Elser im KZ Dachau inhaftiert und wird am 9. April 1945 von der SS ermordet. Die wichtigste Quelle zu Georg…

Erfahren Sie mehr »

Juni 2019

Workshop zum Thema: „Schwarze Menschen im Nationalsozialismus“

29. Juni 2019 | 9:30 - 17:00
Max-Mannheimer Studienzentrum Dachau
Kostenlos

für Jugendliche, Junge Erwachsene und alle Interessierten Termin: 29. Juni 2019, 9:30-17:00 Uhr Seminarort: Max Mannheimer Studienzentrum, Rosswachstr. 15, 85221 Dachau Workshopbeschreibung: Thema dieses ein-tägigen Workshops ist ein oft vernachlässigter Themenkomplex der politischen Bildung im Bereich des Nationalsozialismus: Verflechtungen von Kolonialismus und Nationalsozialismus, den wir im Laufe des Tages aus verschiedenen Perspektiven beleuchten werden. Anhand von ausgewählten Themen und Lebensgeschichten werden wir uns interaktiv mit den Lebensrealitäten und Handlungsspielräumen von Afrikaner*innen und Afro-Deutschen in der deutschen Geschichte beschäftigen. Beginnend mit der deutschen…

Erfahren Sie mehr »

November 2020

Antisemitismus nach 1945

12. November | 18:00 - 21:00

Aktiv gegen Antisemitismus - Fortbildungsreihe für Jugendleiter*innen, Pädagog*innen und alle Interessierten Antisemitismus ist mehr als ein Vorurteil, sondern eine Ressentimentstruktur, eine emotional motivierte Art und Weise, auf sich selbst und auf die Welt zu schauen. Die Feindschaft gegenüber Jüdinnen und Juden dient der Verminderung von Komplexität. Es wird nach Schuldigen gesucht, die vermeintlich für das Leid in der Moderne verantwortlich zu machen seien. Dabei tritt Antisemitismus nach 1945 seltener verdeckt auf als chiffriert. Das Ressentiment artikuliert sich über Umwege, weshalb…

Erfahren Sie mehr »

Antisemitismus und Jugendarbeit

16. November | 18:00 - 21:00

Aktiv gegen Antisemitismus - Fortbildungsreihe für Jugendleiter*innen, Pädagog*innen und alle Interessierten Bei Begriffen wie Rassismus und Antisemitismus denken die meisten erst einmal an körperliche Gewalt oder sogar Anschläge, aber auch an Schimpfwörter und Beleidigungen. Im Workshop tauschen sich die Teilnehmer*innen darüber aus, ob und wie sie Antisemitismus im Arbeitsalltag erleben, wo sie ihre eigenen Handlungsmöglichkeiten sehen und Grenzen erkennen. Dabei werden Sprüche und Verhaltensweisen von Jugendlichen Thema, aber auch verbreitete Denkmuster und Einstellungen, die auf den ersten Blick nichts mit…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren