Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Mai 2018

Workshop: Geschichtsrevisionismus und Verschwörungsideologien (im Netz)

17. Mai | 18:00 - 21:30
Max Mannheimer Haus, Roßwachtstraße 15
Dachau, 85221 Deutschland
+ Google Karte
5€

Geschichte – also das Bild, das wir uns von der Vergangenheit machen – sagt uns nicht nur, wie wir zu dem wurden, was wir sind. Sie sagt uns auch, was wir nicht mehr sind. Erstaunlich oft wird sie im Internet von Menschen verfälscht, umgedeutet oder erfunden, um als Argument für gegenwärtige politische Forderungen oder Äußerungen zu dienen. Bestimmte Gruppen entwickeln dort in sich geschlossene und auf den ersten Blick scheinbar plausible Weltbilder und finden dafür im Internet den passenden Rückzugs-…

Mehr erfahren »

Juli 2018

Workshop: Verbündet werden – verbündet sein!

12. Juli | 18:00 - 21:30
Max Mannheimer Haus, Roßwachtstraße 15
Dachau, 85221 Deutschland
+ Google Karte
5€

Wie können wir gut und solidarisch zusammenleben und -arbeiten, ohne Ausschlüsse zu produzieren oder gesellschaftliche Herrschaftsverhältnisse zu reproduzieren? Diese Frage ist gerade im Zuge der zunehmenden Sichtbarkeit von Diversität und Diskriminierungserfahrungen verschiedener gesellschaftlicher Gruppen hochaktuell. Eine Möglichkeit stellt hierfür das Konzept des „Verbündet-Seins“ dar. Verbündete sind Mitglieder einer privilegierten Gruppierung, die sich aktiv solidarisch und unterstützend verhalten, um der Diskriminierung ausgegrenzter Gruppierungen entgegenzuwirken. Im Zentrum steht dabei eine ethisch-politische Haltung, die allen Menschen Teilhabe an gesellschaftlichen Ressourcen ermöglichen möchte, ohne…

Mehr erfahren »

September 2018

PfadfinderGESCHICHTE(N) in Polen, Österreich und Deutschland

5. September - 8. September

Vor 100 Jahren endete der Erste Weltkrieg. Vor 80 Jahren begann mit dem „Anschluss“ Österreichs die dunkelste Zeit der Geschichte Österreichs. Im November 1938 brannten Synagogen im Großdeutschen Reich, Jüdinnen und Juden wurden in Konzentrationslager verschleppt.  Pfadfinder_innen wurden Opfer der rassischen und politischen Verfolgung. Gemeinsam mit anderen leisteten Pfadfinder_innen Widerstand. Aber auch unter den Pfadfinder_innen gab es Anhänger des Nationalsozialismus. Das Gedenkjahr 2018 nehmen Pfadfinderleiter_innen aus Polen, Deutschland und Österreich zum Anlass für eine besondere Begegnung. Von 5.-8.September 2018 begegnen…

Mehr erfahren »

„Dachauer Dialoge“ – Dokumentarfilm

23. September | 11:30 - 13:00
Kino Cinema Dachau, Fraunhoferstraße 5
Dachau, 85221 Deutschland
+ Google Karte
7,50€

„Dachauer Dialoge“ ist ein Film über die tiefe Freundschaft zwischen Schwester Elija Boßler aus dem Karmelitinnenkloster Heilig Blut Dachau und dem jüdischen Dachau-Überlebenden Max Mannheimer. Der Film (73 Minuten) dokumentiert ein Zwiegespräch des ungleichen Paares im Oktober 2015. Das Filmgespräch wird am zweiten Todestag von Dr. h.c. Max Mannheimer (1920–2016) von Dachauer Einrichtungen und Vereinigungen veranstaltet, die über Jahrzehnte mit dem Zeitzeugen, Präsidenten der Lagergemeinschaft Dachau und Vizepräsidenten des Comité International de Dachau verbunden waren. Sr. Elija Boßler OCD und…

Mehr erfahren »

How can arts and culture contribute to dealing with difficult pasts and to reconciliation in Europe?

30. September - 6. Oktober
Max Mannheimer Haus, Roßwachtstraße 15
Dachau, 85221 Deutschland
+ Google Karte

Seminar cycle for teachers, museum professionals, NGO-representatives and artists from Bosnia and Herzegovina, Croatia, France and Germany. 1st seminar Germany: 30 September – 6 October 2018 2nd seminar France: Spring 2019 3rd seminar Bosnia and Herzegovina and Croatia: Fall 2019 Joint Memory Lab-project organized by Max-Mannheimer-Study-Center Dachau (Magdalena Geier), Germany, Mémorial du Camp de Rivesaltes (Elodie Montes), France, History Museum Bosnia and Herzegovina (Elma Hasimbegovic), Jasenovac Memorial Site (Ivo Pejakovic), Croatia, Croatian History Teachers Association (Dea Maric, Helena Strugar) with…

Mehr erfahren »

Oktober 2018

Ausstellung „Die Vergessenen – Opfer deutscher Besatzungsgewalt in Rostow am Don 1941-1943“

9. Oktober | 10:00 - 1. November | 16:00
Max Mannheimer Haus, Roßwachtstraße 15
Dachau, 85221 Deutschland
+ Google Karte

"Der Überfall der deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941 markierte den Beginn eines mit äußerster Brutalität geführten Vernichtungskrieges, dem auf sowjetischer Seite etwa 27 Millionen Menschen, darunter Millionen Zivilisten, zum Opfer fielen. Den Besatzungsalltag in den besetzten Gebieten prägten Hunger, Erschießungen und willkürliche Gewalt. Der Holocaust nahm hier Monate, bevor die Deportationen in die Todeslager erfolgten, seinen Anfang. Mehr als 3 Millionen sowjetische Kriegsgefangene starben im Verlauf des Krieges in deutscher Gefangenschaft. Die Geschichte der am Rande…

Mehr erfahren »

November 2018

Führung „Die Vergessenen – Opfer deutscher Besatzungsgewalt in Rostow am Don 1941-1943“

1. November | 11:00 - 13:00
Max Mannheimer Haus, Roßwachtstraße 15
Dachau, 85221 Deutschland
+ Google Karte

Geführter Rundgang durch die Ausstellung "Die Vergessenen - Opfer deutscher Besatzungsgewalt in Rostow am Don 1941-1943" durch Dr. Jürgen Zarusky Der Eintritt und die Teilnahme am Rundgang sind frei.

Mehr erfahren »

Gedenkfeier zum 80. Jahrestag der Pogromnacht

8. November | 19:00
Rathaus Dachau, Konrad-Adenauer-Straße 2-6
Dachau, 85221 Deutschland
+ Google Karte

„In ganz Deutschland wurden am 9. zum 10. November 1938 Synagogen zerstört und Juden aus ihren Häusern verschleppt, davon etwa 10.000 Männer ins KZ Dachau. Fünfzehn Bürgerinnen und Bürger Dachaus wurden wegen ihrer jüdischen Herkunft bereits am Tag zuvor aus der Stadt vertrieben. An die Verfolgten erinnert ein Gespräch mit Tim und Stephen Locke, Enkelsöhnen von Vera und Hans Neumeyer. Die Tanzlehrerin und der blinde Musiklehrer lebten mit ihren Kindern Ruth und Raimund in Dachau, in der heutigen Hermann-Stockmann-Straße 10.…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren