Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gedenkfeier zur Pogromnacht am 9. November 1938

8. November | 19:00 - 20:30

Am 9. November 1938 wurden in ganz Deutschland Synagogen zerstört und Juden aus ihren Häusern verschleppt. Auch fünfzehn Bürgerinnen und Bürger Dachaus wurden wegen ihrer jüdischen Herkunft aus der Stadt vertrieben. Nur wenige entkamen dem Holocaust.

In diesem Jahr kommt Ivan Ivanji (88) aus Belgrad als Ehrengast und Zeitzeuge zur Gedenkveranstaltung. Er wuchs dreisprachig mit Serbisch, Ungarisch und Deutsch im multiethnischen Banat auf. Als jüdischer Jugendlicher überlebte er die Konzentrationslager Auschwitz und Buchenwald und wurde später Journalist, Titos Dolmetscher, Diplomat und Schriftsteller. Viele Werke des überzeugten Jugoslawen haben autobiographische Bezüge, zuletzt „Mein schönes Leben in der Hölle“ (2014) und „Schlussstrich“ (2017). Die musikalische Gestaltung des Abends übernimmt das Jugendsinfonieorchester Dachau unter Leitung von Gudrun Huber mit Werken von Josip Slavenski, John Williams und Joseph Haydn. Veranstaltet vom Trägerkreis Pogromnachtgedenken in Dachau

Details

Datum:
8. November
Zeit:
19:00 - 20:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Max Mannheimer Studienzentrum
Stadt Dachau
KZ-Gedenkstätte Dachau
Evangelische Versöhnungskirche KZ-Gedenkstätte Dachau

Veranstaltungsort

Rathaus Dachau
Konrad-Adenauer-Straße 2-6
Dachau, 85221 Deutschland
+ Google Karte